Augenblick vs. Beständigkeit, Teil 2

Augenblick:
ihn mit Intensität genießen, ein Glücksgut, magic moment, Erfüllung, Intuition, pur und kostbar, flüchtig und unberechenbar

Für einen Augenblick ist alles möglich, alles herrlich einfach. Es ist nicht mehr wichtig, was vorher war und nachher kommt. Ein kleiner Funken, ein schlagartiger Ladungsausgleich, der etwas in Gang setzt, was man nur vage ahnen kann.
Für einen Augenblick den Auslöser gedrückt und nach oben katapultiert, sich wie eine Königin gefühlt, wie ein Kleinod behandelt, ein Universum gespürt.

Beständigkeit:
stabil und haltbar, von Dauer, verlässlich, ein festes Band des Vertrauens, Geduld, Vereinigung von Widersprüchen

Mit regelmäßiger Wahrscheinlichkeit wird es immer wieder passieren, es kommt von alleine und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.
Mit gleichmütiger Ruhe wird es angenommen, ein Geschenk, ein Weg mit treuen Begleitern, ohne viele Worte.

http://view.stern.de/de/picture/1051793/fest-verwurzelt-zeitlos-Schwarz-Natur-%26-Landschaft-510x510.jpg

 

Demeter

 

21.1.11 22:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL